Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie

Profitieren Sie von mehr als 25 Jahren Implantologie-Erfahrung mit weit über 1000 gesetzten Implantaten.

Chirurgie und Prothetik aus einer Hand.

 

Zertifiziert mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie gemäß den Richtlinien der Konsensuskonferenz der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie).

Unsere Praxis auf JAMEDA

Implantologie

Created with Sketch.

In der Zahnheilkunde bezeichnet man künstliche Zahnwurzeln als Implantate. Nach eingehender und sorgfältiger Diagnose und Planung mittels spezieller dreidimensionaler Röntgenaufnahmen kann die optimale Lage im Kieferknochen für eine erfolgreiche Implantation bestimmt werden. Der eigentliche Vorgang des "Implantat-Setzens" ist oft schonender als das Entfernen eines erkrankten Zahnes. Sind aufgrund ungünstiger anatomischer Verhältnisse zusätzliche Knochenaufbaumaßnahmen notwendig, so gestaltet sich der gesamte Einheilvorgang insgesamt aufwendiger und langwieriger.

 

Implantate sind heute überwiegend aus Titan gefertigt. Titan weist einzigartige Eigenschaften auf, da es vom Körper "angenommen" wird, ohne allergische Reaktionen zu verursachen. Spezielle Oberflächenstrukturen tragen wesentlich zur schnelleren und sichereren Knocheneinheilung bei. Voraussetzung für eine erfolgreiche und dauerhafte Implantation sind neben einem ausreichenden natürlichen Knochenlager auch die Mitarbeit des Patienten - optimale Pflege zu Hause sowie regelmäßige Prophylaxe in der Praxis. Abstoßungsreaktionen des Organismus sind in seltenen Fällen zu beobachten und können ihre Ursache in allgemeinen Erkrankungen wie Stoffwechselstörungen, Diabetes, Bluthochdruck oder auch Nikotinabusus haben.

 

Nach erfolgreicher Einheilphase kann das Implantat wieder mit individuellem Zahnersatz belastet und versorgt werden, der so aussieht und funktioniert wie ein natürlicher Zahn. 

 

Prophylaxe

Created with Sketch.

Zahnverlust und Zahnerkrankungen sind heute vermeidbar und nicht als schicksalhaft hinzunehmen. Prophylaxebehandlungen sind nicht nur "Wellness" für Ihre Zähne, sondern Grundlage einer erfolgreichen und dauerhaften Zahnmedizin. Dies ist inzwischen unumstritten. Gesunde und entzündungsfreie Mundverhältnisse verringern nachweislich das Risiko an Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Arteriosklerose sowie das Risiko untergewichtiger Frühgeburten bei Schwangeren.

 

Daher sehen wir die Prophylaxe auch nicht als zusätzlich wählbaren Baustein und Serviceleistung unserer Praxis an, die Patienten "dazu buchen" können. Viele Praxen bieten heute zwar Prophylaxe an, de facto wird aber oft nur bei einem geringen Prozentsatz der Patienten diese Behandlung tatsächlich auch erbracht. Der Rest bleibt unversorgt.

 

Bei uns hingegen ist die Prophylaxe unabdingbarer und integrativer Bestandteil unseres Behandlungsspektrums und Konzeptes. Seit der Praxisübergabe 1996 wurde dieser wichtige Teil der zahnmedizinischen Behandlung konsequent ausgebaut und erweitert. Wir sind stolz, behaupten zu können, dass nahezu 100% unserer Patienten regelmäßig und dauerhaft durch unsere geschulten Fachhelferinnen betreut werden.

 

Ziel der Prophylaxe ist nicht nur das Verhindern neuer Erkrankungen wie Karies und Parodontose, sondern auch der langjährige Erhalt Ihrer hochwertigen Zahnversorgung. Gesunde Zähne, frischer Atem und ein strahlendes Lächeln bis ins hohe Alter - das ist Lebensqualität.

Hochwertiger Zahnersatz 

Created with Sketch.

Damit Ihre neuen Kronen, Brücken oder auch herausnehmbare Arbeiten nicht einfach nur einen Ersatz darstellen, bedarf es weit mehr. Es handelt sich um aufwendige, vom Zahntechniker individuell angefertigte Kunstwerke aus Metallen, Keramik oder Kunststoff.

Diese sollen nicht nur schön aussehen, sie müssen auch perfekt zu Ihnen passen. Neben Ästhetik, Verschleißfestigkeit und Haltbarkeit ist aber auch die biologische Verträglichkeit unabdingbar, denn jeder Fehler im perfekt aufeinander abgestimmten Kausystem hat Folgen. Um dies alles umzusetzen, sind höchste Präzision und Materialkenntnis gefragt - von Anfang an.

 

In unserem praxiseigenen Meisterlabor stellen wir Ihren Zahnersatz mit modernster Technik und höchsten Qualitätsstandards her. Von der Planung Ihrer Behandlung bis zur Fertigstellung Ihres Zahnersatzes arbeiten Zahntechniker und Zahnarzt eng zusammen. So können wir Ihre individuellen Wünsche und medizinische Erfordernisse optimal umsetzen. Bei uns bekommen Sie alles aus einem Guss.


Digitales Röntgen

Created with Sketch.

Schon seit vielen Jahren erstellen wir nur noch digitale Röntgenbilder. Die hervorragende Bildwiedergabe ermöglicht auch das Erkennen feinster diagnostischer Details. Wer sich zuhause mit digitaler Bildbearbeitung beschäftigt, weiß, welche unglaublichen Möglichkeiten heutzutage durch das Spielen mit Filtern, Farben, Kontrasten, Ausschnitten etc. möglich sind. Dazu kommt die vielzahl von speziellen Aufnahmen wie Kiefergelenksaufnahmen in Bewegung, Bildoptimierungen bei sehr engen oder weiten Zahnstellungen und eigene Kinderprogramme.

 

Eine besondere Computer-Software ermöglicht zudem eine 3D-Darstellung einzelner Kieferabschnitte (VT= Volumentopographie). So ist es möglich, die Knochenverhältnisse im Kiefer sowie die exakte Topographie (Lage von Nerv und Kieferhöhle) für eine zuverlässige Messung und Beurteilung an einer geplanten Implantationsstelle auszuwerten. Dazu kommt eine Reduzierung der Strahlendosis um bis zu 90%! Dies allein rechtfertigt schon die hohe Investition in diese neue Technik. Ganz nebenbei entfällt auch die gesamte Chemie, welche bisher zum Entwickeln und Fixieren von Röntgenfilmen notwendig war. Somit leisten wir auch einen wichtigen Beitrag zur Vermeidung von Umweltbelastungen.

Chirurgie

Created with Sketch.

Manchmal sind auch operative Eingriffe nötig, z.B. die Entfernung von Weisheitszähnen, Wurzelspitzenresektionen, Zysten/Abszessen oder die Einbringung von Knochenaufbaumaterialien beim Setzen von Implantaten oder in schweren Parodontosefällen. Wir nehmen Ihnen in einem ausführlichen Beratungsgespräch eventuelle Sorgen vor diesen Eingriffen. 

Cerec

Created with Sketch.

Das einzigartige CEREC (Ceramic Reconstruction) System ermöglicht es, in einer einzigen Sitzung eine Krone, ein Inlay oder eine Teilkrone aus Keramik herzustellen und definitiv einzusetzen. Ohne unangenehme Abdrücke, ohne Provisorium und in nur einem Termin beim Zahnarzt!

 

Nach der Präparation des Zahnes, bei der Ihre gesunde Zahnsubstanz geschont wird, vermisst die CEREC-Kamera Ihren Zahn in Bruchteilen einer Sekunde und bringt ihn dreidimensional auf den Bildschirm. Hier können Sie verfolgen, wie Ihre neue Zahnversorgung konstruiert wird. Anschließend fräst die Schleifeinheit in weniger als 20 Minuten Ihre perfekt passende vollkeramische Restauration, die dann dauerhaft mit Ihrem Zahn verbunden wird.

 

Bei „Defekten“ im Zahn nahm man bisher Amalgam oder Kunststoffe zu Hilfe, um verloren gegangene Zahnsubstanz zu ersetzen. Wollte man etwas besonders Gutes, wurde eine Restauration aus Gold eingesetzt - ein Material, das bereits im alten Ägypten hierfür Verwendung fand. Allerdings muss für eine Goldversorgung mehr gesunde Zahnsubstanz geopfert werden, damit das Metall auf dem Zahn sicher befestigt werden kann.

 

Heute wissen wir, dass mit CEREC versorgte Zähne anderen Versorgungen nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Ästhetik weit voraus sind, sondern dass sie auch die Haltbarkeit von Goldrestaurationen übertreffen können.

Wir können Ihren Zähnen nicht nur mit Einlagefüllungen, also Inlays, sondern auch mit Teilkronen und Kronen ein natürliches Aussehen, hohe Brillanz und optimale Haltbarkeit verleihen. Wissenschaftliche Langzeitstudien und eine 20-jährige praktische Anwendungserfahrung bestätigen die herausragende Dauerhaftigkeit von CEREC Restaurationen. Modernste Technik und höchste Qualität sind mittlerweile nicht teurer als Goldrestaurationen.

 

Ihre Zähne sind es wert, perfekt und schonend versorgt zu werden.

Füllungen

Created with Sketch.

Seit Anbeginn 1996 sind wir eine amalgam-freie Zahnarztpraxis.

 

Wir sind der festen Überzeugung, dass es heute wesentlich bessere und verträglichere Füllungsalternativen gibt. Ob einfache Zementfüllungen, moderne Kompomer- oder Kompositfüllungen oder funktionell und ästhetisch perfekte Keramikrestaurationen - wir beraten Sie gern und suchen gemeinsam das für Sie optimale Füllungsmaterial aus.

 

Damit alte Amalgam-Füllungen zudem so schonend wie möglich entfernt werden, verwenden wir prinzipiell hierfür einen Cofferdamsauger, welcher den Zahn umschließt und so verhindert, dass freiwerdendes Amalgam unkontrolliert in die Mundhöhle gelangt.

Parodontose

Created with Sketch.

Parodontitis bezeichnet die Zerstörung des Zahnhalteapparates. Über 80% der Bevölkerung sind von dieser Erkrankung betroffen, und ab dem 35. Lebensjahr gehen statistisch gesehen mehr Zähne durch eine Parodontoseerkrankung als durch Karies verloren.

 

Der Beginn dieser Infektionskrankheit wird durch Beläge bzw. Zahnstein am Zahnfleischsaum ausgelöst. Erste Anzeichen dafür ist ein geschwollenes und gelegentlich blutendes Zahnfleisch (bei Rauchern besteht oft keine sichtbare Blutung!). Durch konsequente, regelmäßige Mundhygiene sowie unterstützende professionelle Zahnreinigungen kann dieser Zustand rückgängig gemacht werden. Geschieht dies nicht, wandern nach und nach nun Bakterien und Beläge unter das Zahnfleisch, wo sie sich vermehren und gefährliche Stoffe (Toxine) bilden, die wiederum den umliegenden Knochen angreifen und zerstören. Zahnfleischtaschen und Knochenabbau sind die Folge. Die Zähne werden "länger", spürbare Zahnlockerungen treten auf, oft entstehen auch Mundgeruch und eitrige Entzündungen. Ohne Behandlung führt die Parodontitis zum Zahnverlust! 

 

Ein gesundes Parodontium ist eine natürliche Barriere für Krankheitserreger, welche sonst ungehindert über diese Eintrittspforte zu schwerwiegenden allgemeinen Erkrankungen führen können. So steigt beispielsweise das Risiko, eine koronare Herzkrankheit zu entwickeln, drastisch an, Fehlgeburten sowie ein Entgleisen der Blutzuckereinstellung (Diabetes) können ebenfalls Folgen sein. Trotz dieser dramatischen Folgen wird dieser Erkrankung immer noch von vielen Ärzten, Zahnärzten, Patienten und Krankenkassen viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. 

 

Als Initialbehandlung jeder Parodontosebehandlung steht eine gründliche professionelle Zahnreinigung und Instruktion, um auch nach Abschluss der Behandlung für ein dauerhaft stabiles Ergebnis zu sorgen. Anschließend erfolgt unter Betäubung mittels spezieller Ultraschallgeräte eine schonende und gründliche Säuberung der Zahnfleischtaschen. Ziel ist es, schädliche Bakterien, welche die Zahnfleischentzündung oder den Knochenabbau herbeiführen, zu entfernen. Unterstützend hierzu kann eine Antibiotika-Therapie durchgeführt werden. Ist der Knochenabbau bereits weiter fortgeschritten, kann dieser in bestimmten Fällen durch spezielle Knochenaufbaumaßnahmen gezielt regeneriert werden (Membranen, Knochenersatzmaterialien oder Schmelz-Matrixproteinen).

 

Um einer erneuten Infektion erfolgreich entgegenzuwirken, sind regelmäßige Kontrollen und Prophylaxesitzungen, wie wir sie seit vielen Jahren durchführen, unerlässlich! Ohne die aktive Mitarbeit des Patienten ist eine erfolgreiche Behandlung der Parodontitis nicht möglich.

 

Endodontie

Created with Sketch.

Oberstes Ziel einer Wurzelbehandlung ist, den erkrankten Zahn zu erhalten. Dies wird notwendig, wenn beispielsweise durch Karies oder durch ein Trauma (äußere Gewalt) der Zahn bis ins innerste Zahnmark von Bakterien besiedelt ist. Die Folge kann eine mitunter sehr schmerzhafte Entzündung sein, welche das Gewebe zerstört. Unbehandelt können sich Bakterien dann über die Wurzelspitze hinaus bis in den Kieferknochen ausbreiten und dort zu einer eitrigen Entzündung führen. 
Durch ein sorgfältiges Entfernen aller Gewebereste und Bakterien mittels chemisch-mechanischer Aufbereitung werden die bestehenden Wurzelkanäle komplett gereinigt und desinfiziert. Im Anschluss muss das Wurzelkanalsystem dicht gefüllt und versiegelt werden, um eine zukünftige Reinfektion zu vermeiden. Entscheidend hierfür ist nach Abschluss einer erfolgreichen "Wurzelbehandlung" auch eine dichte Füllung oder Krone.


Die einzige Alternative hierzu ist die Extraktion, also das Entfernen des erkrankten Zahnes. Dies kann auch nach einer erfolglosen Wurzelkanalbehandlung manchmal unumgänglich sein, jedoch bedeutet jeder Verlust eines natürlichen Zahnes auch immer einen Eingriff in die Lebensqualität. Eine aufwendige implantologische oder prothetische Lückenversorgung ist dann oftmals nötig.

Um diesem Ziel der vollständigen Aufbereitung des gesamten Kanalsystems auch bei engen oder stark gekrümmten Kanälen gerecht zu werden, kommen auch in der Endodontie modernste Techniken zum Einsatz. Mithilfe intraoraler Kameras oder Mikroskope lassen sich auch sonst verborgene Kanaleingänge im Zahninneren auf dem Monitor darstellen. Das Übersehen oder Nichtaufbereiten von weiteren Kanaleingängen stellt sicher einen der häufigsten Ursachen für einen Misserfolg dar. Ein sauberes und übersichtliches Kanaleingangssystem ist oft der Schlüssel zum Erfolg.

 

Stark gekrümmte Kanäle waren früher mit herkömmlichen Stahlfeilen oft nicht aufbereitbar. Mit dem Einsatz moderner Nickel-Titanfeilen mit ihrer enormen Biegefestigkeit in Verbindung mit elektronisch gesteuerter Drehmomentbegrenzung ist auch dieses heutzutage möglich. Um eine exakte Aufbereitung bis zur Wurzelspitze zu erreichen, verwende ich zudem ein Gerät zur kontinuierlichen elektrischen Längenbestimmung. Dies ist nicht nur exakter als herkömmliche Röntgenbilder, sondern auch ganz ohne Nebenwirkungen (keine Strahlenbelastung!). Diese sehr teuren und hochflexiblen Spezialinstrumente sind Teil eines ausgeklügelten Qualitätssicherungssystems, wobei z.T. schon allein die Kosten für verbrauchte Instrumente und Materialien die gesamte Erstattung der gesetzlichen Krankenkasse übersteigen. 
Zusätzliches Spülen der Kanäle (chemische Aufbereitung) mit Natriumhypochlorit oder Chlorhexidin reinigt zusätzlich und tötet Bakterien ab. Eine dichte "Zwischenfüllung" bis zur nächsten Behandlung ist integraler Bestandteil der gesamten Wurzelkanalbehandlung. Trotz größter Mühe liegen die Erfolgsaussichten in der Regel bei etwa 80%. Es handelt sich somit um einen, wenn auch sehr guten, Versuch, für den aber keine Erfolgsgarantie gegeben werden kann.

Intraoralkameras - Fotos

Created with Sketch.

Bereits seit dem Jahr 2000 werden in dieser Praxis konsequent und regelmäßig Intraoralkameras zur besseren Diagnostik, Aufklärung und Qualitätssteigerung verwendet. Uns ist wichtig, Sie als Patient in die Entscheidung der Behandlungsnotwendigkeit aktiv mit einzubeziehen und anhand von Fotos vorher/nachher die erbrachte Qualität zu dokumentieren und darzustellen. Nicht zuletzt dient dies aber auch der Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung, da bei diesen extremen Vergrößerungen nichts verborgen bleibt, und wir bei schwierigen Situationen wie z.B. Wurzelkanalbehandlungen auf dieses Hilfsmittel nicht mehr verzichten möchten.

 

Unser mittlerweile mehrere tausend Fotos umfassendes Bildarchiv ermöglicht uns, bei Besprechungen und Informationen nicht auf Hochglanzbroschüren zurückgreifen zu müssen, sondern "echte" eigene, natürlich anonymisierte Bilder präsentieren zu können. Anspruch und Wirklichkeit nicht nur als bloßes Lippenbekenntnis.

 

Im persönlichen Beratungsgespräch helfen uns diese aussagekräftigen Fotos, Ihre spezielle Situation bildlich darstellen zu können.


Veneers

Created with Sketch.

Die Zeiten sind vorbei, als aus rein ästhetischen Gründen ganze Zähne beschliffen werden mussten, nur um abgebrochene Ecken, massive Verfärbungen oder auch kleine Lücken zu korrigieren. 

 

Mit hauchdünnen Keramikschalen in Verbindung mit speziellen, sehr aufwendigen Klebetechniken ist es möglich, einzelne Zähne oder auch ganze Frontreihen dauerhaft und ästhetisch zu optimieren, ohne dass dabei viel gesunde Zahnsubstanz geopfert werden muss.

 

Obwohl - oder gerade weil - es sich hierbei oft nur um etwa 0,5 mm dünne, individuell angefertige Keramikverblendschalen handelt, werden an den Zahnarzt und Zahntechniker höchste Ansprüche gestellt.

Bleaching

Created with Sketch.

Strahlend weiße Zähne als Ausdruck von Gesundheit und Vitalität. Oft reicht schon eine sorgfältige und gründliche professionelle Zahnreinigung, um äußere Zahnverfärbungen durch Farbstoffe aus der Nahrung - wie Tee, Kaffee, Rotwein oder Nikotin - zu entfernen. Mittels spezieller Pulverstrahlgeräte und Polierpasten lassen sich so auch an schwer zugänglichen Stellen sämtliche Ablagerungen beseitigen. Ein Gefühl von Frische und Sauberkeit umgibt jeden Zahn.

 

Wird darüber hinaus eine Aufhellung der Zahnfarbe angestrebt, geschieht dies mittels Wasserstoffperoxid. Voraussetzung hierfür ist nicht nur die oben beschriebene professionelle Zahnreinigung, sondern es muss ausgeschlossen sein, dass Entzündungen am Zahnfleisch oder kariöse Defekte an Zähnen bestehen. Während der Behandlung muss das Zahnfleisch mittels Spanngummi oder speziellen Präparaten geschützt werden.

 

Wichtig: Kronen und Füllungen können nicht gebleicht werden. Unter Umständen ist nach einer erfolgreichen Zahnaufhellung auch ein Austausch der alten "zu dunklen" Füllungen notwendig.

 

Noch ein Wort zu im Handel frei erhältlichen Präparaten wie Bleich-Streifen zum Aufkleben mit wesentlich geringerer Dosierung: ohne eine aufwändige Reinigung können Bleichmittel gar nicht erst wirksam werden, da Beläge wie ein Schmierfilm wirken. Würden diese Streifenpräparate wirklich funktionieren, gäbe es Streifen auf den Zähnen.

Schnarcherschienen

Created with Sketch.

Schnarchen ist für viele von uns zuerst einmal Ausdruck eines tiefen Schlafs. Für viele andere allerdings lästige Störung der gemeinsamen Nachtruhe oder sogar lebensbedrohliche Schlafstörung, wenn es zu Atemaussetzern kommt (Schlafapnoe). Folge dieser verminderten Sauerstoffzufuhr zu Lunge und Gehirn kann vermehrte Tagesmüdigkeit, eintretende Herz-Kreislaufprobleme, erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko sein und vieles mehr.

 

Mit zunehmendem Alter steigt der Anteil an "Schnarchern" drastisch an. 60% aller Männer und 40% aller Frauen über 60 Jahren schnarchen - viele von ihnen, ohne es zu wissen. Wie entsteht Schnarchen? Durch das Entspannen von Gaumensegel und Zunge verengt sich im Schlaf der natürliche Atemweg. Beim Atmen entsteht so eine Vibration der Weichteile im Rachen, die die bekannten Geräusche erzeugt.

 

Ganz gleich, ob das Schnarchen Ihre Beziehung oder Ihre Gesundheit bedroht, die einfachste Hilfe ist die TAP-Schiene. Diese harmlose, individuell für Sie angepasste Kunststoffschiene aus biokompatiblen und nickelfreien Werkstoffen kann zudem vom Patienten jederzeit selbst eingestellt werden. Sie wird nur während des Schlafens getragen und hält ganz einfach Ihren Unterkiefer vorn und somit die Atemwege frei. Ohne operativen Eingriff oder langwierige Behandlungen genießen Sie und Ihr Partner wieder einen erholsamen Schlaf.

 

Metallfreie Restaurationen

Created with Sketch.

Der Fortschritt geht unaufhaltsam weiter. Waren es zuerst Kunstofffüllungen, welche die schwarzen Amalgamfüllungen (ein Gemisch aus Quecksilber und Silberpartikeln) verdrängten, werden zunehmend Vollkeramikrestaurationen (Cerec 3D), Goldinlays und Teilkronen eingesetzt. Im Bereich Kronen und Brücken hat in den letzten Jahren der Werkstoff Zirkoniumoxid an Bedeutung gewonnen. Dieser auch als keramischer Stahl bezeichnete Werkstoff mit seinen faszinierenden Eigenschaften ist in der Industrie schon lange bekannt (u.a. Keramikmesser!).

 

Mit Hilfe von modernen computergestützen Fertigungsmethoden (CAD-CAM bedeutet am Computer konstruiert und maschinell gefräst) wird dieser Werkstoff mittlerweile auch in der Zahntechnik als Kronen- und Brückenwerkstoff eingesetzt und ersetzt erfolgreich das "Goldgerüst" oder andere bisher notwendigen Metalllegierungen. Nicht nur ästhetisch ein Optimum, da dunkle Ränder und Verfärbungen am Zahnfleischrand durch freigesetzte Metallionen nicht mehr auftreten. Entscheidend aber vor allem, Zirkondioxid als keramischer Werkstoff verursacht keine allergischen Reaktionen und ist absolut körperverträglich.

Besprechung

Created with Sketch.

Aufklärung über Ihren Befund, die Notwendigkeit einer Behandlung sowie alternative Therapiemöglichkeiten sind uns wichtig.

 

Sie als Patient sollen über den Behandlungsablauf bestmöglich informiert sein. Insbesondere bei umfangreichen Sanierungen können wir in Ruhe und entspannt in unserem Besprechungszimmer alle Behandlungsmöglichkeiten ausführlich zusammen erörtern. Anhand von Röntgenbildern, intraoralen Kameraaufnahmen Ihrer Zähne sowie vieler Beispielbilder und Modellen können auch Sie als Patient aktiv die für Sie bestmögliche Behandlungsart mitbestimmen.

Schmerzfreie Behandlung

Created with Sketch.

Nicht nur Sie als Patient, auch wir legen großen Wert auf eine schonende und schmerzfreie Behandlung. 

Nur in einem harmonischen, spannungsfreien Behandlungsumfeld laufen wir zur Höchstform auf.

 

Auf Wunsch betäuben wir die Schleimhautoberfläche vorab, sodass nicht einmal der Pieks der Spritze zu spüren ist. Aufgrund des höheren Allergierisikos dieser Oberflächenbetäubungsmittel aber nur auf Wunsch des Patienten - selbstverständlich kostenfrei als zusätzlicher Service.

Wunder

Created with Sketch.

Wunder können wir nicht vollbringen und werden diese auch nicht versprechen. Mit modernen und bewährten Therapiemethoden und Materialien lässt sich das Behandlungsergebnis aber weitestgehend vorhersagen. Sie erhalten die Leistung, die Sie erwarten und die wir vorab besprochen haben.